„Eltern haften für ihre Kinder“

Diesen Spruch kennen wir ja alle nur zu gut. Doch jetzt ist der Spruch auf einem ganz neuen Level!
Amoklauf von WinnendenVater von Tim K. muss zahlen„. Dieser Artikel, eher gesagt, dieses Urteil, löst in mir Verständnisslosigkeit aus. Ein Vater, soll jetzt ca. 700.000€ zahlen, da er die „Schuld“ an dem Amoklauf seines Sohnes hat. „Der 17-jährige Tim K. hatte im Jahr 2009 an seiner ehemaligen Schule in Winnenden und auf der Flucht in Wendlingen 15 Menschen und sich selbst erschossen. Die Tatwaffe hatte der Vater, ein passionierter Sportschütze, unverschlossen im Schlafzimmer aufbewahrt.“ Es ist kein Geheimnis, dass man immer einen Sündenbock sucht, doch in diesem Fall geht es meiner Meinung nach zu weit. Man stellt den Vater als Beteiligten des Amoklaufes da weil er sein Gewehr nicht abgeschlossen hatte. Und genau durch diesen Fehler, wurde er der perfekte Sündenbock. Hätte er mehr auf seine Waffe geachtet, wäre das alles nie passiert. Wirklich? Spinnen die eigentlich? Es sollte eher heißen „Hätten wir alle mehr auf Tim geachtet, wäre es nie passiert.“ Dieser Vater hat genauso wie viele andere Menschen ein unvorstellbares Leid erfahren, den Verlust seines Kindes. Und dazu kommt jetzt auch noch, dass er als Sündenbock hingestellt wird und von vielen Seiten nur Hass zu spüren bekommt. Die Regierung gibt die Schuld an solchen Tragödien immer den Waffen. „Strengeres Waffengesetz muss her, alle Waffen müssen abgeschlossen sein und und und.“ Doch eine Waffe alleine tötet keinen Menschen. Anstatt sich Sorgen um den Aufbewahrungsort von Waffen zu machen und einen Vater, der seinen Sohn verloren hat, vor Gericht zu ziehen und ihn in den Bankrott zu verklagen, sollte man sich eher mal fragen, wieso es überhaupt dazu gekommen ist, dass Tim einen so grausamen Weg eingeschlagen hat. An der nicht gesicherten Waffe seines Vaters lag es nicht. Niemand weiß, was passiert wäre, wenn die Waffe abgeschlossen wäre jedoch kann man heutzutage überall eine Waffe besorgen oder andere Mittel finden. Die Waffe ist definitiv ein Problem, doch ist sie nicht der entscheidende Faktor.
Was hat Tim dazu getrieben? Was treibt Kinder immer wieder dazu, diesen Weg einzuschlagen? Glaubt ihr wirklich, dass so etwas die Schuld einer Waffe ist? Ich finde, dass die meisten den Kernpunkt von solchen Tragödien komplett übersehen. Tim war krank, depressiv und brauchte Hilfe. Denn kein glücklicher Mensch würde so etwas tun. Anstatt also, den Vater zu verklagen, sollte man eher versuchen, so etwas in Zukunft zu verhindern, indem man Jugendlichen mehr Hilfe und Unterstüzung anbietet. Indem man strenger darauf achtet, dass Mobbing aufhört. Indem man einfach mehr auf Menschlichkeit achtet. Doch das ist genau das Problem. Für Menschlichkeit ist heutzutage kein Platz mehr. Der Täter wird immer nur als Täter angesehen, doch vorher, war er das Opfer. Nicht die Waffe hat ihn zu solch einer Tat getrieben, sondern wir. Einem Jungen, der so verzweifelt und voller Trauer und Hass ist, dass er sich selber und anderen das Leben nimmt, hätte man helfen sollen. Man hätte es bemerken sollen. Doch das hat niemand. Jeder achtet nur auf sich, vergisst das wesentliche und blendet somit die Warnsignale, die da waren, aus. Ist es also wirklich die Schuld des Vaters? Oder eher die Schuld von den Kindern, die ihn zur dieser Verzweiflung getrieben haben? Oder ist es die Schuld der Lehrer, dass sie ihren Schülern zu wenig Aufmerksamkeit schenken und nicht streng genug bei Mobbing durchgreifen? Wessen Schuld ist es, dass so viele Menschen immer wieder sterben müssen? Die der Waffe? Hat eine Waffe jemals einen Menschen beleidigt, gedemütigt, provoziert, geschlagen, missbraucht, ausgegrenzt, gebrochen? Nein. Das waren wir. Und wir sind es immer wieder. Die Waffe ist nicht Schuld. Wir sind es. Doch jeder ist zu feige, um es sich einzugestehen, denn das müsste ja heißen, dass man sich mit seinem Gewissen auseinander setzt und dass man selber der Böse ist. Doch das will keiner. Denn dann würde man selber ganz schnell vom Opfer zum Täter werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s