Wo gehöre ich hin?

Manchmal wünschte ich mir weg zu sein. Dieser ständige Drang woanders zu sein, hat einen großen Platz in meinem Leben eingenommen. Ich fühle mich hier nicht wohl. Ich fühle mich in mir nicht mehr wohl. Bin ich wirklich so wie ich wirklich bin? Oder ist die Maske die ich so gut trage, schon zu meinem Ich geworden? Woran liegt das überhaupt, dass ich hier weg will. All diese Menschen um mich herum, nehmen mich nicht wahr. Das einzige was sie aufmerksam auf mich machen würde, wäre irgendein Gerücht, dass irgendein Mensch erfunden hat. Ich verstehe das nicht. Warum ist ein Mensch nur interessant, wenn er seinen Freund betrogen hat, wenn er auf einer Party sich mal wieder voll blamiert hat? Wir alle wollen Veränderungen und beschweren uns ständig, dass die Welt so ist wie sie ist aber wir haben sie so gewählt. Wenn man darüber lacht, dass ein Mitschüler sich ritzt und ihn „Emo“ nennt, anstatt ihm zu helfen, dann ist es doch natürlich, dass wir kurz vor dem Untergang stehen und die Menschlichkeit bald ausstirbt. Und genau deswegen möchte ich einfach weg. Weg von all den, die mich runterziehen und mir das Gefül geben, dass ich schlecht bin. Diejenigen, die noch nicht mal sehen wie einer zu kämpfen hat, obwohl er direkt vor ihnen steht. Ich kann all diese Menschen nicht mehr sehen. Von Revolution ist nichts mehr zu spüren. Diejenigen, die kämpfen wollen, müssen erst einen Kampf mit sich selber überleben. Denn alleine gegen die Gesellschaft überlebt keiner. Und das komischeste ist einfach, dass jeder Angst hat, zuzugeben, dass man Hilfe braucht und dass man sich alleine gelassen fühlt und voller Selbsthass und Selbstzweifel ist. Stattdessen tut man so als wäre alles in Ordnung und sondert sich von anderen ab, um nicht verletzt zu werden. Doch ist das wirklich richtig? Denn so viele Menschen machen das gleiche durch. Doch keiner vertraut irgendjemanden und so gibt es Millionen Einzelkämpfer und tausende von ihnen überleben diesen Kampf nicht. Jeder ist einfach nur auf der Such nach einem Platz. Ein richtiges Zuhause. Denn wenn man weiß, wohin man gehört, hat man etwas woran man sich festhalten kann. Etwas zu haben, was nicht kaputt geht und was nicht verschwindet, gibt einem die nötige Kraft um nicht aufzugeben. Jeder braucht einen Platz. Doch einen wahren Platz zu finden, gelingt den wenigsten.

Advertisements

7 Gedanken zu “Wo gehöre ich hin?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s